Öffnungszeiten

Wir sind an zwei Standorten
für Sie da...

Shop

Bestellen Sie online und bequem
unsere bewährten Produkte...

Kontakt

Kontaktieren Sie uns,
wir beraten Sie gerne...

Naturheilpraxis

Nicht nur in der Medizin
besinnen sich wieder...

Pflanzenportrait

Tropaeolum majus

Die Kapuzinerkresse ist lokal stark desinfizierend, hat antibiotische, antivirale und fungizide Wirkungen und stärkt die Abwehrkräfte.

Aufgrund der natürlichen antibiotischen und antiviralen Wirkung wird Tropaeolum majus bei entzündlichen Erkrankungen der Mund- und Rachenschleimhäute eingesetzt (Mandelentzündung, Zahnfleischentzündung) sowie bei entzündlichen Erkrankungen des Uro-Genitaltraktes. Diese wunderschönen Blüten, die häufig unter den grossen, runden Blättern zurückgezogen sind, scheinen erfüllt von einer inneren Strahlkraft. In manchen Sommernächten kann man beobachten wie sie kleine Blitze entladen. Sie ist eine Marspflanze, der scharfe Geschmack, die leuchtenden Farben deuten auf die innewohnende Kraft. Für mich ist sie eine lichtbringende und ausgesprochen erwärmende Pflanze. Die Blätter deuten auf Schutz, die Blüte auf ein Licht, das Dunkelheit (die Blitze) durchdringt und erhellt, hin. Die Kapuzinerkresse verbindet das Wasser und das Feuer, die Blätter deuten auf Wasser, die Blüten auf Feuer hin. Sie dringt mit den Licht in das dunkle, wässerige vor und kann deswegen bei Krankheiten die ein Mangel an Feuer, an Wärme, aber ein zuviel an Feuchte und Dunkelheit haben, eingesetzt werden.

Ausgezeichnetes Mittel bei chronisch rezidivierenden Krankheitsverläufen im HNO und Uro-Genital-Trakt sowie bei Antibiotikaresistenz und –abusus.

Unsere neue Therapeutin Ramona Frei arbeite nach den Grundsätzen der traditionell europäischen Naturheilkunde.

Ramona Frei arbeite nach den Grundsätzen der traditionell europäischen...

>> zum Artikel